QR-Code

Fotogrammetrische Vermessung in 3D

Für die Fotogrammetrische Auswertung in 3D werden vom selben Objekt mindestens 2 Fotos aus verschiedenen Standorten benötigt. Um den Massstab festzulegen wird eine Messlatte  ins Bild gelegt.

Als erstes werden die beiden Ansichten orientiert. Es müssen mindestens 9 gemeinsame Punkte auf beiden Ansichten genaustmöglich definiert werden.

Anschliessend werden viele gemeinsame Punkte auf beiden Ansichten definiert. Es entsteht eine Punktwolke.

Aus der Punktwolke wird eine 3D Strichzeichung erstellt. Zur Kontrolle kann die Strichzeichnung über das Foto gelegt werden. Für die weitere Verarbeitung werden alle Linien auf eine definiert Ebene gelegt. Die Zeichnung ist fertig.